Osteopathie ist eine sanfte ganzheitliche Heilmethode, die ca. Mitte des 19. Jahrhunderts vom amerikanischen Arzt Andrew Taylor Still (1828 - 1917) begründet wurde.
Er suchte nach einem neuen Verständnis für menschliche Entwicklung und der Entstehung von Krankheiten. Leben und Gesundheit bedeuteten für Dr. Still, dass alles im Menschen in Bewegung ist und fließen kann, wie ein Fluss in seinem Bett. Der Mensch wird in seiner Gesamtheit mit allen Wechselwirkungen zwischen Organen, Gefäßen, dem Bewegungsapparat und dem Nervensystem betrachtet.

 

Ziel der Osteopathie ist eine Verbesserung der Zirkulation der Körperflüssigkeiten, die Wiederherstellung und Optimierung der Mobilität des Bewegungsapparates und des Organsystems, wodurch die Selbstheilungskräfte angeregt und die wahren Ursachen von Beschwerden mit sanften Händen beseitigt werden können


Ganzheitliche Behandlungsprinzipien:
• Der Mensch ist eine Einheit aus Körper, Geist und Seele.
• Der Körper ist im Stande, sich selbst zu regulieren, zu heilen und gesund zu halten.
• Der Körper besteht aus Gewebestrukturen, deren Funktionen untrennbar miteinander verbunden sind.
• Jede Behandlung erfolgt nach diesen Prinzipien.

Bitte entnehmen Sie ausführliche Informationen unserem Flyer (unter Downloads).

Auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Sie helfen uns dabei, unsere Dienste besser anbieten zu können und diese zu verbessern. Wenn Sie fortfahren, akzeptieren Sie, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen zu Cookies finden Sie hier.

  

Hiermit akzeptiere ich die Cookies.